02159 916 251

  • Home
  • Unsere Veranstaltungen

"Bitte nicht Romeo & Julia!" Gastspiel des 'Theater66'

Freitag, 05. Juni 2020, 20 Uhr

Eine Theater-Komödie von Stefan Filipiak

Das Theater: Die Bretter, die - laut Shakespeare - die Welt bedeuten! Entsprechend ambitioniert schlägt Regisseur Rolf seinem Ensemble vor, den Klassiker „Romeo und Julia“ in einer modernen Fassung auf die Bühne zu bringen. Das Problem: Die Theatertruppe besteht nur aus Damen in den „besten Jahren“!
Genießen Sie einen augenzwinkernden Blick hinter die Kulissen auf dem steinigen Weg von der ersten Probe bis zur glanzvollen Premiere. Tauchen Sie ein in den „ganz normalen Wahnsinn“ des Theaters!

Weiterlesen

Drucken E-Mail

"Laster, Lügen & Banditen" Gastspiel des 'Theater66'

Samstag, 06. Juni 2020, 20 Uhr

Eine Western-Komödie von Stefan Filipiak

Mit „Laster, Lügen & Banditen“ präsentiert das Theater66 eine Westernkomödie, in der scharf geschossen wird - auch auf Ihre Lachmuskeln! Der große Goldrausch ist längst vorbei, das einst blühende Goldgräberstädtchen „Songhill“ halb verfallen. Einziger Lichtblick: die wöchentliche Probe des Männergesangsvereins!
Das wilde Leben kehrt zurück, als Lilly Feathers, Bartänzerin und „verlorene Tochter“ des Örtchens, nach 40 langen Jahren plötzlich wieder auftaucht und sich ein Drama um die Liebe im Ruhestand entspinnt, in dem die Ladies die Hosen anhaben!

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Das Galerietheater Zons e. V. zeigt: „Die Elstern“

Freitag, 18. September 2020, 20 Uhr

Einlass: 19:30 Uhr

Nach dem großen Erfolg mit Agatha Christies Thriller „Der unerwartete Gast“ im letzten Sommer legt das Galerietheater Zons in diesem Jahr mit der schwarzhumorigen Krimikomödie „Die Elstern“ nach! Die schrulligen Bewohnerinnen und Bewohner einer recht heruntergekommenen Londoner Seniorenresidenz haben unter ihren Reihen einen mysteriösen Todesfall zu beklagen. Statt der Polizei übergeben Sie die Ermittlungen einem zwielichtigen Privatdetektiv. Von etwaigen Spuren wurde der „Tatort“ selbstredend sorgfältig gereinigt. Wir befinden uns schließlich in einem ehrenwerten Haus! Obwohl Franzose schreibt Autor Gaspard Cabot in bester britischer Krimitradition. Erleben Sie statt Brexit-Wirren spannende Unterhaltung bei der immer wieder verwirrenden Frage „Who has done it?“.
Eintritt: 16,– €, Karten sind in Kürze verfügbar. Telefonische Reservierungen für die Abendkasse sind bereits möglich unter:
Stadt Meerbusch, Fachbereich Kultur, Tel. 0 21 59 – 916 251 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2

Vorverkaufsstellen

  • Lank:
  • Buchhandlung Mrs.Books, Tel. o2150 / 5437
  • Bistro am Turm, Rheinstrasse 10, Tel. 02150 / 6090922
  • Osterath:
  • Fachbereich Kultur, Bommershöferweg 2 - 8, 2.Etage, Tel. 02159 / 916251
  • Buchhandlung Meerbusch, Bommershöfer Weg 5, Tel. 02159 / 912610
  • Buchhandlung Mrs.Books, Th.- Heuss-Str.2, Tel. 02159 / 9284600
  • Büderich:
  • Buchhandlung Gossens, Dorfstr. 26-28, Tel.02132 / 10057
  • Krefeld:
  • Ticket Shop Sachs, Im Hansazentrum, Am Hauptbahnhof 6, Tel. 02151 / 314151
  • Schiefbahn:
  • Willicher Nachrichten, Hubertusplatz 4, Tel. 02154 / 91640
  • Karten-Online-Verkauf:

     

Abendkasse

“Der Verkauf an der Abendkasse beginnt mit dem Einlass, also in den meisten Fällen ca. eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.”

Parkmöglichkeiten

Leider ist es nicht möglich auf der Rheinstrasse zu parken, aber es sind ausreichende Parkmöglichkeiten in der näheren Umgebung vorhanden. In Lank selber können Sie dem zentralen Parksystem folgen, das sie zu verschiedenen Parkplätzen im Ortskern führt. Außerdem können Sie einen Blick auf unseren Übersichtsplan der Parkplätze in Lank werfen in der Rubrik Anfahrt.

Kontakt Informationen

Rheinstrasse 10, 40668 Meerbusch

02159/916251

email Forum Wasserturm

 

Kontakt | Impressum | Newsletter | Zu Uns | Vorverkaufsstellen |Datenschutzerklärung|