02159 916 251

  • Home
  • Unsere Veranstaltungen

"Weltklassik am Klavier - Die Goldberg-Variationen!" TIMUR GASRATOV

Sonntag, 29.09.2019, 17:00 Uhr

TIMUR GASRATOV
Timur Gasratov debütierte bereits mit 10 Jahren als Komponist und mit 14 Jahren als Pianist. Seine Ausbildung begann in der berühmten Stoljarski-Musikschule in Odessa, aus der u.a. auch David Oistrach und Emil Gilels hervorgingen. Er verfeinerte sein pianistisches Können weitergehend auch in Freiburg und Saarbrücken.Sein Spiel überzeugt in hohem Maße durch die Reife seiner Interpretationen, seine Innigkeit und seine grandiose Virtuosität. In den vergangenen Jahren wurde er deshalb mit 12 Preisen bei internationalen Klavier- und Kammermusik-Wettbewerben in Europa ausgezeichnet, u.a. bei den Wettbewerben Walter Gieseking, Schura Tscherkasski, Undamaris und Emil Gilels. Seit 2007 unterrichtet Timur Gasratov klassisches Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

René Sydow »Die Bürde des weisen Mannes«

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 20 Uhr
Donnerstag, 31. Oktober 2019, 20 Uhr

Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war? Warum verarmen Menschen, bei all dem Reichtum der Welt? Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi? Wer ist Schuld an diesem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes? In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN?

Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und hoffnungsvoll. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Axel Pätz »REALIpätzTHEORIE« Tastenkabarett

Mittwoch, 13. November 2019, 20 Uhr
Donnerstag, 14. November 2019, 20 Uhr

Mit seinem vierten Soloprogramm Realipätztheorie stellt sich der Hamburger Tastenkabarettist wieder mit schneidendem Witz und intelligenten Chansons den Mysterien des Alltags und den drängenden Fragen unserer Zeit. Axel Pätz ist eines klar: von der Katastrophe, dass man sein Handy aus dem Klo fischen muss, darf man sich nicht in den Wahnsinn treiben lassen. Er macht das Gegenteil. Vor der Schale mit dem zum Trocknen im Reis vergrabenen Smartphone hat er Zeit – „offline“, um mit ungeplanter Gelassenheit nachzudenken. Das Warten auf die Auferstehung der verlorenen Daten bringt Axel Pätz überraschende Antworten auf Fragen, die übertönt von alternativen Fakten und bekannten Lehrmeinungen schon längst viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätten:
Ist und bleibt die nachhaltigste Erfindung der Menschheit ausgerechnet das Provisorium? Ist Schubladendenken der Garant für Weltordnung? Kann man von zu Hause, bequem vom Sofa, eine Revolution lenken? Und ist die ehemalige Geliebte, nachdem man sie im Garten vergraben hat, eine Unkraut - Ex? Getrieben von diesen und weiteren existenziellen Beobachtungen entfaltet Axel Pätz Verblüffendes: das Pätz‘sche Paradoxon, die sPätzielle Verhältnisrelation, das Zeit-Raum-Axeliom und der kategorische Konjunktiv bilden die Pfeiler seiner genialen, universellen Weltformel.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Lotumer Buretheater "Entrekoht on Frekadelle"

Freitag, 11.10.2019, 20 Uhr

Weitere Termine:
12.10. 20 Uhr, 13.10. 18 Uhr, 18.+19.10. 20 Uhr, 20.10. 18 Uhr, 25.+26.10. 20 Uhr, 01.+02.11. 20 Uhr, 03.11. 18 Uhr, 08.+09.11. 20 Uhr

"Kaviar trifft Curry-Wurst" heisst das Stück, das von Winnie Abel geschrieben wurde. "Entrekoht on Frekadelle" heisst die von Peter Pütz übersetzte Rheinische Fassung. In der Komödie dreht sich alles um Schein und Sein in der Edelgastronomie. Die Zuschauer werden erfahren wie und warum aus einer heruntergekommenen Eckkneipe ein gut laufendes Edel-Restaurant und aus einer Dorfwirtin eine Spitzengastronomin werden muss.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Abendkasse

“Der Verkauf an der Abendkasse beginnt mit dem Einlass, also in den meisten Fällen ca. eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.”

Parkmöglichkeiten

Leider ist es nicht möglich auf der Rheinstrasse zu parken, aber es sind ausreichende Parkmöglichkeiten in der näheren Umgebung vorhanden. In Lank selber können Sie dem zentralen Parksystem folgen, das sie zu verschiedenen Parkplätzen im Ortskern führt. Außerdem können Sie einen Blick auf unseren Übersichtsplan der Parkplätze in Lank werfen in der Rubrik Anfahrt.

Kontakt Informationen

Rheinstrasse 10, 40668 Meerbusch

02159/916251

email Forum Wasserturm

 

Kontakt | Impressum | Newsletter | Zu Uns | Vorverkaufsstellen |Datenschutzerklärung|